FANDOM


Vor ganzen sechs Jahren erschien der Animationsfilm „Ralph reichts” aus dem Hause Disney und begeisterte Nerds und Geeks auf der ganze Welt mit seinen charmanten Charakteren, aber vor allen Dingen, mit seinen Anspielungen an Retrospiele und die vergangene Zeit der Spielhallen.

Ralph reichts Chaos im Netz Poster

Titelheld Randale-Ralph und seine Freundin Vanellope von Schweetz kommen dieses Jahr endlich zurück auf die Kinoleinwand und erobern in „Ralph reichts: Chaos im Netz” das Internet. Das Steuerrad von Vanellopes Spielautomaten ist kaputt und ein Ersatzteil gibt es nur auf der Auktionsplattform eBay. Ralph will seiner Freundin helfen und verhindern, dass ihr Spiel ausgeschaltet wird, weil es defekt ist. Doch was ist dieses... eBay... und dieses... Internet überhaupt? Zusammen entdecken die beiden Videospielfiguren die unendlichen Weiten und auch die dunklen Seiten des World Wide Webs. Und auch auch in der Fortsetzung geht es actionreich zu, denn Randale-Ralph trägt seinen Namen nach wie vor nicht umsonst.

Durch unzählige lustige Anspielungen und Cameo-Auftritte ist der zweite Teil sogar noch kurzweiliger als der Vorgänger. Aber schaut selber:


Am 24. Januar erscheint der Film in Deutschland im Kino. Wirst du „Ralph reichts: Chaos im Netz” schauen?



Julia4

Julia FANDOM-MITARBEITER

Julia ist als Teil des Community-Development-Teams bei FANDOM Deutschland für alle Themen rund um Serien, Filme, Comics und Co. zuständig. Ihr Herz schlägt für packende Dramen und gut gemachten Horror. Sie ist mit Sailor Moon und Mila Superstar aufgewachsen, zeichnet selber gerne und man trifft sie besonders häufig im Animanga-Wiki oder auf verschiedenen Anime-Conventions an.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.