FANDOM


Cinderella transparenz

„Auch Wunder brauchen ein bisschen Zeit.“

Dieser Artikel ist ein Stub. Hilf dem Disney Wiki, indem du ihn erweiterst.
Weitere Informationen: Artikel unvollständig, Persönlichkeit, Aussehen und Auftritte fehlen komplett

Das Disney Wiki kann nur durch Autoren wachsen. Wenn du mehr über das Thema des Artikels weißt, dann füge bitte fehlende Informationen hinzu.

Das Biest ist der männliche Protagonist im Film Die Schöne und das Biest.

HintergrundBearbeiten

VorgeschichteBearbeiten

Das Biest war einst ein junger Prinz, der in einem großen Schloss lebte. Obwohl er alles hatte, was ein Mensch sich wünschen kann, war er selbstsüchtig und arrogant. Eines Nachts, an Weihnachten, klopfte es an der Tür. Eine Bettlerin stand davor und flehte um Schutz vor dem eisigen Winterwetter. Als Dankeschön bot sie ihm eine Rose an. Der Prinz schickte sie fort und auch als sie ihn erneut warnte, seine Mitmenschen nicht nur nach ihrem Äußeren zu beurteilen, hörte er nicht auf sie, sondern beleidigte die Frau. Sie verwandelt sich daraufhin in eine wunderschöne Zauberin und die Entschuldigungen des Prinzen stoßen bei ihr von nun an auf taube Ohren. Sie verwandelt ihn in ein furchteinflößendes Biest und der Fluch schließt auch seine Angestellten und alles Leben im Schloss mit ein. Das Biest zieht sich in die Einsamkeit zurück, mit einem verzauberten Spiegel als einzigem Fenster zur Außenwelt. Die Rose, die die Hexe ihm mitgebracht hatte, blüht nun unter einer Glasglocke im Schloss und verwelkt nur langsam. Bis sie am 21. Geburtstags des Prinzen ihr letztes Blatt verliert, kann er den Fluch noch umkehren, indem er sich verliebt und die Liebe eines anderen Menschen gewinnt.

PersönlichkeitBearbeiten

Die Schöne und das BiestBearbeiten

Die Schöne und das Biest: WeihnachtszauberBearbeiten

Die Schöne und das Biest: Belles zauberhafte WeltBearbeiten

TriviaBearbeiten

QuellenBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.