FANDOM


Disambig Herzog von Pitzbühl ist eine Weiterleitung auf diese Seite. Für den Charakter aus dem Film Zoomania, siehe Herzog von Pitzbühl (Zoomania).
Micky Maus Fantasia

Herzog von Pitzbühl (Die Eiskönigin) ist ein vorgestellter Artikel, was bedeutet, dass dieser Artikel zu den besten Artikeln des Disney Wikis zählt. Wenn du einen Weg siehst diese Seite zu verbessern oder zu aktualisieren, ohne die vorherige Arbeit der Community zu verlieren, dann zögere nicht dies zu tun.

Der Herzog von Pitzbühl ist ein Bösewicht im Film Die Eiskönigin - Völlig unverfroren. Zur Krönung von Elsa reist er nach Arendelle, um dort mehr über die Geheimnisse seines Handelspartners zu erfahren und sie für seine eigenen Zwecke zu missbrauchen.

HintergrundBearbeiten

Der Herzog von Pitzbühl ist ein Adeliger aus einem benachbarten Königreich. Sein Titel lässt vermuten, dass er ein wichtiger Handelsmann in seinem Heimatland ist. An seiner Kleidung sind auch viele Orden zu sehen, was auf viele Verdienste in der Vergangenheit deuten lässt.

Der Herzog von Pitzbühl hat auch zwei Wachen, die zwar selten sprechen, aber fast immer an seiner Seite sind. Sie finden die Persönlichkeit ihres Chefs jedoch auch seltsam, was man bei der Begrüßung von Elsa Krönungstag sieht.

Der Herzog führt viele Handelsgeschäfte mit Arendelle und erwähnt, dass Arendelle sein engster Handelspartner ist. Dies ist vermutlich auch der Grund dafür, dass er unbedingt die Geheimnisse von Arendelle lüften möchte, welches sich wegen Elsa in der Vergangenheit ziemlich abgeschottet hatte.

Offizielle BeschreibungBearbeiten

Was dem Herzog von Pitzbühl an Größe fehlt, macht er durch Arroganz und Prahlerei wett.[1]eiskoenigin.disney.de

PersönlichkeitBearbeiten

Der Herzog von Pitzbühl ist sehr pompös und sehr gierig. Als er zur Krönung der neuen Königin von Arendelle, seinem wichtigsten Handelspartner, eingeladen wurde, war er mehr an den Geheimnissen des Königsreichs interessiert, als an der Krönung selbst. Er ließ die Möglichkeit verstreichen ein enger Vertrauter der Königin zu werden, um seinen Handel auszubauen, sondern versuchte lieber die Geheimnisse herauszufinden, um diese dann auszunutzen. Jedoch vertuschte er dies und war freundlich zu Elsa und Anna und lud sie sogar zu einem Tanz ein.

Der Herzog scheint auch sehr neugierig zu sein, da er ein großes Geheimnis in Arendelle aufgrund der Vergangenheit (aufgrund von Elsas Kräften hatte sich die Königsfamilie viele Jahre in das Schloss von Arendelle zurückgezogen und hat sich nur sehr selten der Öffentlichkeit zugewandt) vermutet und fest entschlossen war dies mit allen Mitteln zu lüften.

Der Herzog ist auch sehr feige und handelt dann irrational. Immer, wenn die kleinste Ungereimtheit passiert, versteckt er sich hinter seinen Wachen und gerät in Panik. Darüberhinaus verabscheut er Magie, da er sie sehr gefährlich findet und sie nicht versteht, was auch seinen Hass auf [Elsa erklärt. Er verabscheut Magie so stark, dass er sogar seinen Wachen befohl Elsa zu finden und zu töten in der Hoffnung, dass das den Fluch beenden würde.

Jedoch scheint der Herzog auch ein wenig einfühlsam zu sein. Auch wenn seine eigene Sicherheit an erster Stelle steht, so sorgt er sich auch um andere. Dies sah man, als Hans behauptete, dass Anna von Elsa getötet wurde, was ihn schockierte (besonders mit dem Hintergrund, dass sie die einzigen Nachkommen der Königsfamilie sind). Seine Behauptung Elsa sei ein Monster kam daher, dass Elsa auf ihn geschossen hatte und er fast davon gestorben wäre.

AussehenBearbeiten

Der Herzog ist ein kleiner, dünner und etwas älterer Mann mit einer leicht lilafarbenen Haut. Er hat eine große Nase, eine Brille mit kleinen runden Gläsern, einen grauen Bart über seinem Mund und graues Haar an den Seiten, welches er mit einem Toupet ergänzt. Er trägt immer seine schwarze Uniform mit einigen Orden, die auf seine Erfolge in seinem Heimatland hindeuten.

AuftritteBearbeiten

Die Eiskönigin - Völlig unverfrorenBearbeiten

Herzog von Pitzbühl trifft Anna und Elsa

Herzog von Pitzbühl trifft Anna und Elsa.

Im Film sieht man den Herzog von Pitzbühl das erste mal mit seinen Wachen als sie Arendelle mit dem Schiff erreichen und zum Schloss von Arendelle laufen. Der gierige Mann zeigt sich sehr aufgeregt und interessiert daran die Geheimnisse seines wichtigen und mysteriösen Handelspartner aufzudecken, was er auch laut zu seinen Wachen sagt. Zusammen mit den anderen Besuchern besucht er die Krönungszeremonie von Elsa, der neuen Königin von Arendelle, sowie auch den anschließenden Ball im Schloss. Dort kann er das erste mal mit den beiden Prinzessinnen reden und fordert Elsa zu einen Tanz auf, die dankend ablehnt und auf ihre Schwester verweist, mit welcher er im Anschluss tanzt. Anna ist leicht entsetzt, da er einen sehr eigenartigen Tanzstil hat. Während des Tanzes befragt er Anna, warum die Tore die ganzen Jahre geschlossen waren, welche nervös antwortet, dass sie es nicht wüsste.

Herzog schreit Monster

Der Herzog nennt Elsa ein Monster.

Etwas später auf dem Ball streiten sich Anna und Elsa darüber, ob Anna Hans heiraten darf oder nicht, was dazu führt, dass Elsa versehentlich ihre Kräfte freilässt und eine Mauer aus Eis erzeugt. Das führt dazu, dass Elsa aus dem Saal rennt und der Herzog sie zusammen mit seinen Waffen verfolgt. Während der Verfolgungsjagd benutzt Elsa wieder ihre Kräfte, was den Herzog fast tötet, was ihn dazu verleitet sie ein Monster zu nennen. Er befiehlt seinen Waffen sie festzunehmen, obwohl sie gerade erst beinahe gestorben wären. Anna, Hans und der Herzog verfolgen sie und sehen, wie sie in die Berge flüchtet und dabei Arendelle in den Winter versetzt. Es beginnt zu schneien, was die Bewohner von Arendelle Sorgen bereitet, während der Herzog irrational handelt und in Panik gerät. Er vermutet, dass auch Anna solche Kräfte hat, was Hans direkt abblockt und dies verneint. Anna erklärt, dass sie ihre Schwester zurückholt und den Winter so beenden wird.

Der Herzog und seine Wachen

Der Herzog und seine Wachen.

Etwas Zeit vergeht und Hans beschließt, da die Situation das Königreich unvorbereitet und somit sehr hart trifft, dass er und eine Gruppe von Freiwilligen die beiden Prinzessinnen sucht. Der Herzog nennt die beiden Verräter des Königreiches und ist gegen eine Suchaktion. Hans fragt ihn, ob er dem Königreich positiv gesinnt ist und droht ihm mit Konsequenzen. Dies verärgert den Herzog, jedoch bietet jedoch seine Wachen als Freiwillige an, welchen er sagt, dass sie Elsa töten sollen, falls sie sie finden.

Der Herzog fordert den Tod von Elsa

Der Herzog fordert den Tod von Elsa.

Als der Freiwilligentrupp wieder zurück ist und Elsa ins Verließ verbannt hat, diskutieren Hans, der Herzog und andere wichtige Personen, wie man weitermachen sollte. Jedoch kommt Anna in den Raum und fragt Hans nach einen Kuss, was dazu führt, dass die anderen den Raum verlassen. Als Hans wenig später zurückkehrt, verkündet Hans, dass Anna an den Folgen von Elsas Angriff gestorben sei. Dies führt den Herzog dazu, dass er dafür ist Elsa zu töten und hofft, dass er neue Herrscher Hans dies tut.

Der Herzog und seine Wachen werden abgeführt

Der Herzog und seine Wachen werden abgeführt.

Während Elsa aus ihrer Zelle entkommt, verursacht sie einen starken Eissturm der das Schloss von Arendelle angreift. Der Herzog verlässt zusammen mit den Bewohnern und anderen adeligen das Schloss. Dabei werden sie Zeuge von Anna, die zu seiner Überraschung doch noch am Leben ist, wie sie ihre Schwester versucht vor dem Verräter Hans zu retten. Elsa beklagt zur gleichen Zeit den Verlust ihrer Schwester, was beweist, dass sie kein herzloses Monster ist. Als Anna von ihrem Fluch befreit wird, lernt Elsa den Schlüssel zu ihren Fähigkeiten und befreit Arendelle von seinem Fluch. Der Herzog versucht seine Stellung zu retten, jedoch wird er zusammen mit seinen Wachen abgeführt und zu seinem Schiff gebracht. Darüberhinaus bricht Arendelle mit ihm den Handel ein.

Beziehungen zu anderen CharakterenBearbeiten

Seine WachenBearbeiten

Der Herzog und seine Wachen erreichen Arendelle

Der Herzog und seine Wachen erreichen Arendelle.

Seine Wachen sind Angestellte des Herzogs, die ihm gehorchen und zu seinem Schutz fast immer an seiner Seite sind. Jedoch finden sie, wie man zu Beginn des Films sieht, das Verhalten ihres Chefs seltsam. Immer, wenn der Herzog sich bedroht fühlt, verfällt er in Panik und handelt irrational, was oft dazu führt, dass er sich hinter seinen Wachen versteckt. Seine Wachen sind ihm gegenüber sehr loyal und begeben sich sogar auf eine gefährliche Mission, um Elsa zu töten, was sie ebenfalls in Lebensgefahr bringt.

ElsaBearbeiten

Krönungszeremonie Die Eiskönigin

Der Herzog sitzt im Publikum von Elsas Krönungszeremonie.

Zu Beginn des Films war der Herzog sehr freundlich zu Elsa und lud sie sogar zu einem Tanz ein, welchen sie ablehnte und ihm stattdessen ihre Schwester vorschlug. Als Elsa später aufgrund eines Streites ihre Kräfte enthüllt, verfällt der Herzog in Panik und versteckt sich hinter seinen Wachen. Sie verfolgen Elsa gemeinsam, welche die Gruppe angreift, was den Herzog noch mehr verschreckt und ihn dazu verleitet sie als Monster zu bezeichnen. Später erklärt er Hans gegenüber, dass er Elsa und Anna für Feinde des Königreiches hält. Als der Herzog erfährt, dass Anna aufgrund von Elsa gestorben ist, fordert er Elsas Tod. Am Ende des Films veranlasst Elsa, dass er und seine Wachen abgeführt werden und beendet die Handelsbeziehungen mit ihm.

HansBearbeiten

Herzog und Hans

Der Herzog und Hans

Während des Films waren Hans und der Herzog oft einer Meinung. Beide hatten auch ähnliche Absichten mit Arendelle und handelten fast wie Verbündete. Das erste mal im Film sprachen die beiden, als Elsa Arendelle mit ihrem Fluch belegte, was den Herzog dazu brachte Anna und Elsa als Feinde des Königreiches zu bezeichnen. Hans nahm Anna jedoch in Schutz, was den Herzog verärgert, weshalb Hans mit Konsequenzen drohte, sollte er Arendelle feindlich gesinnt sein. Als Hans dem Herzog erzählt, dass Anna gestorben sei, weil Elsa sie angegriffen hat, ergreift der Herzog direkt seine Partei und unterstützt ihm bei seinem Vorhaben Elsa zu töten.

AnnaBearbeiten

Der Herzog und Anna tanzen

Der Herzog und Anna tanzen.

Wie auch zu Annas Schwester Elsa, war der Herzog zunächst sehr nett zu ihr und forderte sie zu einem Tanz auf (nachdem Elsa das gleiche Angebot abgelehnt hatte und auf Anna verwies) und fragte sie, ob sie wüsste, warum die Tore die ganze Zeit geschlossen waren. Sie log ihn jedoch an und sagte, dass sie nicht wüsste, warum die Tore geschlossen waren. Als die Kräfte von Elsa zu sehen waren, fragte der Herzog, ob Anna auch solche Kräfte hätte, aber sie und Hans versicherten ihm, dass sie ganz gewöhnlich sei. Später diskutierten Anna und Hans mit der Herzog darüber, ob Elsa ein Monster sei oder nicht. Jedoch lies sich der Herzog von den beiden nicht überzeugen. Als Anna aufgebrochen war um ihre Schwester zu suchen und Hans die Verantwortung übergab, sagte der Herzog zu Hannes, dass er denkt, dass die beiden Schwester Feinde des Königreiches sind. Am Ende schien der Herzog jedoch sich ein wenig um Anna zu sorgen, als Hans ihm erzählte, dass sie gestorben sei, weil Elsa sie angegriffen hat.

TriviaBearbeiten

  • Ursprünglich sollte die Rolle von Herzog von Pitzbühl ein Adeliger aus dem Umfeld des Königs und der Königin sein.
  • Der echte Name des Herzogs ist unbekannt.
  • Im Film macht der Herzog zu Beginn den Eindruck, dass er der Hauptbösewicht des Films ist, da er die Geheimnisse von Arendelle herausfinden will. Dieser Eindruck wird verstärkt, als Elsa flüchtet und auf ihn schießt und als Anna sich auf die Suche nach Elsa macht. Jedoch stellt sich gegen Ende heraus, dass Hans der Hauptbösewicht des Films ist.
    • Nachdem der Zuschauer weiß, dass Hans der Bösewicht ist, verhält sich der Herzog auch ein wenig anders. Er scheint das erste mal sich zu sorgen, als er von Hans erfährt, dass Anna gestorben ist, wo er zuvor den Anschein machte, dass er sich nur um sich selbst kümmert.
    • Bis zur Veröffentlichung des Films wurde der Herzog immer als der Bösewicht des Films dargestellt.
  • Der Herzog wurde im englischen von Alan Tudyk gesprochen. Seine Charakter Alistair Krei in Baymax - Riesiges Robowabohu war eine Referenz an den Herzog, da dieser ihm ähnlich sah und auch wie der Hauptbösewicht wirkte. Seine Rolle in Zoomania heißt sogar auch Herzog von Pitzbühl.

EinzelnachweiseBearbeiten

QuellenBearbeiten

NavigationBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.