Fandom


König Runeard ist der Hauptgegner im Film Die Eiskönigin II. Er war der Herrscher von Arendelle und der Vater von König Agnarr. Runeard wurde zu Lebzeiten als edler und großzügiger Anführer verehrt. In Wahrheit war er jedoch ein skrupelloser Tyrann, der glaubte, Magie sei eine Bedrohung für sein Königreich. Bei seinem Versuch die Northuldra auszulöschen, verursacht Runeard eine jahrzehntelange Katastrophe, die seine Enkelinnen Anna und Elsa wieder in Ordnung bringen wollen.

Hintergrund

Runeard ist der älteste bekannte König von Arendelle. Sein einziger Sohn und Erbe war Prinz Agnarr. Was aus Runeards Frau, Königin Rita, wurde, ist unbekannt.

Während der Regierungszeit von Runeard schlossen die Bewohner von Arendelle Frieden mit den Northuldra, einem nördlichen Stamm im verwunschenen Wald mit einer besonderen Verbindung zu den Elementargeistern Erde, Wind, Wasser und Feuer. Diese Loyalität war jedoch der Grund, weshalb Runeard die Northuldra heimlich fürchtete. Er erklärte, dass man ihnen nicht trauen könne und organisierte eine Verschwörung gegen sie, um den Stamm auszulöschen.

Runeard beauftragte den Bau eines Staudamms, der den Northuldra als Friedensangebot zur Erlangung von Wohlstand in ihrem Land geschenkt wurde. In Wahrheit schwächte der Staudamm die Ressourcen der Northuldra. Als der Anführer der Northuldra bemerkte, dass der Damm Schaden anrichtete, befragte er Runeard, der anbot, mit ihm unter vier Augen zu sprechen. Als sie alleine waren, tötete Runeard den Anführer der Northuldra. Dies löste einen Krieg zwischen Arendelle und der Northuldra aus, in der Ruenard von der Klippe stürzt und so stirbt. Der Konflikt zwischen Arendelle und der Northuldra verärgerte die Geister, die sich gegen die Menschheit wandten. In ihrem Zorn wurde der verwunschene Wald von einem undurchdringlichen Nebel umgeben, der jeden daran hinderte, den Wald zu verlassen oder zu betreten.

In den Jahrzehnten nach Runeards Tod verbreiteten sich widersprüchliche Informationen über die Ursprünge des Krieges. Die Bürger von Arendelle glaubten, dass die Northuldra der Feind waren und dass Runeard brutal und kaltblütig getötet wurde. Erst als Runeards ältere Enkelin, Königin Elsa, nach Ahtohallan reiste, wurde die Wahrheit über die Motive des verstorbenen Königs aufgedeckt und anschließend mit dem Rest des Königreichs geteilt.

Auftritte

Die Eiskönigin II

Runeard erscheint zum ersten Mal während des Prologs des Films, als König Agnarr von dem Krieg erzählt, der den verwunschenen Wald verflucht hat. Agnarr erinnert sich, wie er seinen Vater in den Tod stürzen sah.

Vierunddreißig Jahre später reisen Runeards Enkelinnen Elsa und Anna in den verwunschenen Wald, nachdem Elsa versehentlich die Geister geweckt hat, die dann Arendelle verwüsten. Sie begegnen den gefangenen Northuldra und der gefangenen Soldaten Arendelles, die, wie Agnarr, nicht wissen, was den Krieg damals ausgelöst hat. Elsa begibt sich schließlich auf den Weg, um den sagenumwobenen Fluss Ahtohallan nach Antworten zu durchsuchen. Während Elsa die Höhlen durchquert, kann sie zahlreiche Visionen von Arendelles Vergangenheit analysieren, einschließlich derer, an denen Runeard beteiligt ist. Sie entdeckt seine ängstliche Abneigung gegen Magie sowie seinen Plan, die Northuldra zu kontrollieren.

Mit diesen Erkenntnissen und nichts als Empörung über ihren verstorbenen Großvater wegen seiner verräterischen Taten, sendet Elsa eine Nachricht an Anna in Form einer Eisstatue, bei dieser Runeard einen unbewaffneten Northuldra-Anführer von hinten angreift. Als Anna feststellt, dass Runeard der Auslöser des Krieges war und auch sieht, was für ein abscheulicher Schurke ihr Großvater war, muss sie den Damm zerstören, um den Frieden in Arendelle wiederherzustellen. Durch die Provokation der Erdriesen wird Anna von ihnen angegriffen, die Felsbrocken nach ihr werfen. Sie lockt die Riesen zum Damm, wo ihre Felsbrocken das Bauwerk erfolgreich zerstören. Dies führt dazu, dass eine massive Welle in Richtung Arendelle los getreten wird, aber Elsa kann das Wasser blockieren, bevor es das Königreich zerstören kann. Durch die Zerstörung des Damms und der Offenbarung Wahrheit wird der Frieden zwischen Arendelle und den Northuldra und somit auch wieder mit den Geistern wiederhergestellt.

Einzelnachweise

  1. Disney Frozen: Unlocking Arendelle: My Treasured Memories

Quellen

Navigation

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+