Die Löscharbeiter sind Arbeiter im Langzeitgedächtnis von Riley Andersen im Film Alles steht Kopf. Ihre Aufgabe ist es, unwichtige Erinerrungen zu löschen, um Platz für neue zu schaffen.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Begutachtung der Löscharbeiter ist in keiner Weise sentimental oder praktisch, sondern basiert darauf, wie verblichen oder stark die Erinnerung ist. Dies führt dazu, dass auch nützliche Erinnerungen gelöscht werden (wie z. B. der Name des US-Präsidenten) und lästige Erinnerungen länger im Langzeitgedächtnis bleiben, weil sie stärker sind.

Die Löscharbeiter lieben den TripleDent Gum-Jingle und schicken ihn manchmal ohne Grund in die Kommandozentrale, um die Emotionen zu ärgern, weil es ihnen Spaß macht.

Rolle im Film[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Freude und Kummer im Langzeitgedächtnis verloren sind, sind die Löscharbeiter die ersten Wesen, die sie dort antreffen. Allerdings sind diese so mit ihrer Arbeit beschäftig, dass sie nicht in der Lage sind, den Emotionen zu helfen.

Navigation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.