FANDOM


Motunui ist eine Insel im Film Vaiana - Das Paradies hat einen Haken im Südpazifik auf der Häuptling Tui, seine Tochter Vaiana und die Bewohner der Insel leben.

HintergrundBearbeiten

Motunui war einst die Heimat der ersten großen Seefahrer der Welt. Sie erforschen die offenen Ozeane, jedoch stoppten sie, weil der Halbgott Maui die Insel in Dunkelheit hüllte. Es wurde schließlich verkündet, dass es zu gefährlich sei das Meer weiter zu erkunden und den Bewohnern der Insel wurde es verboten das Meer zu erkunden. Der Grund wurde für nachfolgende Generationen jedoch geheim gehalten.[1]

AussehenBearbeiten

Motuini sieht aus wie eine typische polynesische Insel mit einem heißen tropischem Klima, weißen Sandstränden, kristallklarem Wasser, vielen Bäumen, Häusern ans Holz und Stroh und einigen Bergen.

GalerieBearbeiten

TriviaBearbeiten

  • Der Name der Insel kann von den Māori stammen, die aus der Siedlung Motunui im Norden von Taranaki auf der Nordinsel Neuseelands stammen, oder von den Rapa Nui, die von der Motu Nui-Insel im Süden der chilenischen Osterinsel stammen.

EinzelnachweiseBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.