Disney Wiki
Advertisement


Slinky ist eine Nebenfigur in der Disney-Pixar Toy Story-Reihe. Er ist ein hölzerner Spielzeugdackel, der mit einem kiesigen Südstaaten-Akzent spricht. Er ist extrem loyal zu Woody und ist oft die erste Seite mit ihm.

Auftritte[]

Toy Story[]

Im ersten Film sieht man Slinky zum ersten Mal unter Andys Bett hervorkommen. Er spielt gerne Dame mit Woody. Er ist auch eines der Spielzeuge, die glauben, dass es ein Unfall war, als Woody Buzz aus dem Fenster stößt und gesehen wurde, wie er die anderen Spielzeuge anknurrte, die ihn angriffen. Er ist nicht glücklich über das Verschwinden von Woody. Er fängt die Lichter auf, als Woody sie aus dem Fenster von Sids Zimmer ruft, bis ein mürrischerCharlie Naseweis sie sich schnappt. Als er und die anderen Spielzeuge den abgetrennten Arm von Buzz sehen, sieht Slinky am Boden zerstört aus, was sein Freund anscheinend getan hat. Woody fleht ihn verzweifelt an, zu helfen, aber alles, was er tun kann, ist, die Jalousien von Andys Fenster zu schließen, sehr zu Woodys Traurigkeit.

Er fühlt sich auch schuldig, als er sieht, dass Woody die Wahrheit sagt. Er und die anderen Spielzeuge leisten Wiedergutmachung und helfen Buzz, Woody und Turbo, es zum Umzugswagen zu schaffen. Er setzt seine Dehnungsfähigkeit ein, um sie in den Transporter zu ziehen, aber als Turbos Batterien schnell leer werden, wird er bis zur Belastungsgrenze gedehnt. Er verliert seinen Halt an Woody und wird ohne sie zurück in den Umzugswagen geschleudert. Er scheint schwer verletzt zu sein, und die Spielzeuge versuchen ihn zu trösten, während er sich beklagt, dass er sich hätte länger festhalten sollen. Er sieht ekstatisch aus, als Woody die an Buzz angeschnallte Rakete benutzt, um zu ihnen zurückzukehren. Am Ende des Films, als sich die Spielzeuge in Andys neuem Zimmer eingerichtet haben, ist sein Schiefstand behoben.

Toy Story 2[]

Im zweiten Film, als Woody auf der Suche nach seinem Hut ist, um mit Andy ins Cowboy-Camp zu gehen, findet Slinky am Ende den Hut. Er erklärt, dass er ihn von Andys Hund Buster bekommen hat, was die schlechte Nachricht ist. Nachdem Woody gestohlen wurde, begibt sich Slinky unter der Führung von Buzz auf die Mission, ihren wertvollen Freund zu retten. Der Rettungstrupp benutzt Slinkys Spule als Bungee-Seil, um von Andys Haus zu springen. Slinky muss auch zwei Verkehrskegel (einen auf dem Kopf und einen auf dem Schwanz) benutzen, wenn er die Straße überqueren will, was an seiner einzigartigen Größe und Struktur liegt. In Al's Toy Barn, während er in Al's Büro mit einer neueren Buzz Lightyear-Actionfigur sucht, die die Spielzeuge fälschlicherweise für die von Andy halten, trifft Slinky auf zwei Rock 'Em Sock 'Em-Roboter auf Al's Schreibtisch und fragt sie, ob sie "eine Cowboy-Puppe mit einem schlechten Arm" (in Anspielung auf Woody) gesehen haben, was indirekt dazu führt, dass die beiden Roboter kämpfen. Als Al das Büro betritt, befiehlt der neue Buzz, die Spielzeuge in Al's Tasche zu verstauen, dann kommen sie in einer Wohnung an, in der sich Al's Penthouse befindet. Nachdem sie durch einen Lüftungsschacht in die Wohnung eingedrungen sind, klettern sie einen Aufzugsschacht hinauf und gelangen mit Hilfe eines aufsteigenden Aufzugs in die oberste Etage. Als die Spielzeuge in das Penthouse einbrechen, haben Slinky und Bully einen Knurrkampf, den Jessie zu stoppen versucht, aber Slinky benutzt seine Spule, um Jessie und Bully zu fesseln. Dann befiehlt er seinen Verbündeten, sich Woody zu schnappen und zu fliehen, aber sie werden von Andys Buzz aufgehalten, der beweist, dass er derjenige ist, den die Spielzeuge erkennen, zu Slinkys Erleichterung. Slinky ist enttäuscht, als Woody bei seiner Roundup-Bande bleiben will, um in ein Museum gesteckt zu werden, und wirft einen möglicherweise letzten Blick auf Woody, bevor er mit den anderen geht, hellt sich aber auf, als Woody erklärt, dass er mit ihnen kommt. Nachdem Al Woody und die Roundup-Sammlung in seinen Koffer gepackt hat und das Penthouse verlässt, springen die Spielzeuge in den Aufzug, und Buzz öffnet die Notluke des Aufzugs und benutzt Slinky, um Woody herauszufischen. Gerade als Slinky den Koffer öffnet und Woodys Hände packt, erreicht der Aufzug die Lobby und Al steigt aus, wodurch Slinky in die Länge gezogen wird, aber Stinky Pete packt Woody und zieht ihn zurück in den Koffer, wodurch Slinky versehentlich Woody loslässt und abprallt. Nachdem die Spielzeuge die Wohnung verlassen haben, entführen sie einen Pizza Planet-Lieferwagen, und Slinky steuert die Pedale des Wagens, um Al zum Tri-County International Airport zu jagen. Am Flughafen folgt Slinky Buzz, aber seine Hinterbeine bleiben an einem der Gepäckgriffe hängen und er kann Buzz nicht folgen, da er wieder überstreckt wird. Er kann sich jedoch wieder zu den anderen Spielzeugen gesellen, als sie Stinke-Piet mit Blitzkameras zu blenden und ihn schließlich einfangen.

Nachdem die Spielzeuge nach Hause zurückgekehrt sind, sieht man Slinky mit Buster an der Tür stehen und interpretiert, dass Buster den Raum verlassen will. Schließlich befindet sich Slinky inmitten eines Publikums von Spielzeugen, die sich versammeln, um einen fixierten Wheezy "Du hast 'n Freund in mir" singen zu sehen.

Toy Story 3[]

Im dritten Film geht Slinky mit den anderen in die Kindertagesstätte Sunnyside, als sie denken, dass Andy sie nicht mehr will und von Andys Mutter als Müll auf den Bürgersteig gestellt werden. Slinky ist immer noch sehr loyal zu seinen Freunden, ist aber untröstlich, als er glaubt, dass er und die anderen Spielzeuge von Andy rausgeworfen werden. In Sunnyside schütteln Slinky, Specki und Barbie die Hände von Stretch. Später sieht man, wie Slinky ständig von den kleinen Kindern in die Mangel genommen wird, und er wird von Lotso und seiner Bande einfach abgefertigt und eingesperrt. Slinky ist das glücklichste Spielzeug, das Woody zurückkehren sieht und hilft ihm, den Affen loszuwerden, der die Sicherheitskameras überwacht. Während der Affe Woody überwältigt, schnappt sich Slinky ein Stück Klebeband, und den beiden gelingt es, den Affen zu fesseln. Nachdem sie den Müllcontainer erreicht haben, schafft es Slinky, der zwar alt ist, aber immer noch eine gute Figur macht, sich über den offenen Müllcontainer zum geschlossenen zu strecken, damit die Spielzeuge hinüberklettern und sich in Sicherheit bringen können. Gerade als die Spielzeuge ihren Sprung in die Freiheit vollziehen wollen, werden sie von Lotso und seinen Handlangern aufgehalten, und Lotso tritt Slinky in die Pfoten, woraufhin er in die Rutsche zurückkehrt.

Nachdem die Spielzeuge auf der Tri-County Mülldeponie gelandet sind und auf ein Müllförderband geschoben werden, ist Slinky der erste, der aufgrund des Metall-Slinkys in seinem Körper von einer magnetischen Decke aufgesaugt wird. Nachdem die Spielzeuge die Schredder durchquert haben, sind sie aufgrund von Lotsos Verrat in Gefahr, verbrannt zu werden, was Slinky dazu zwingt, mit Woody und Specki Händchen zu halten, während Buzz und die anderen Spielzeuge Händchen halten, aber sie werden von den Aliens gerettet, die eine riesige Klaue bedienen. Draußen angekommen, wollen sich Slinky und Specki an Lotso rächen, weil er sie zum Sterben zurückgelassen hat, aber Woody redet es ihnen aus, denn Lotso ist es nicht wert.

Als die Spielzeuge nach Hause zurückkehren, benutzen sie Slinky als Bungeeseil, um wieder auf das Dach zu springen. Er sagt Woody, er solle sich mit Andy am College amüsieren, während er sich vermeintlich zum letzten Mal von seinem treuen Freund verabschiedet. Am Ende werden er und die anderen Spielzeuge schließlich Bonnie Anderson geschenkt, einem kleinen Mädchen, das Woody schon früher im Film nach Hause gebracht hat.

Während des Abspanns, als Dolly den Spielzeugen die Zeichnung zeigt, die Bonnie für jedes Spielzeug angefertigt hat, sieht Slinky auch seine Zeichnung. Schließlich sieht man Slinky zum letzten Mal, wie Buzz und Jessie einen Paso Doble zu "Hay Un Amigo En Mi", der spanischen Version von "Du hast 'n Freund in mir", tanzen.

A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando[]

Slinky erscheint in einer Rückblende, in der er noch Andys Spielzeug war und hilft Woody, um Turbo an einem Regentag im Garten zu retten. In der Gegenwart trifft er auf Forky und ist eines der Spielzeuge, die Bonnie während ihres Ausfluges mitgenommen hat. Als Forky aus dem Fenster springt und Woody ihm hinterherläuft, müssen die Spielzeuge auf Bonnie aufpassen.

Am nächsten Morgen legen die Spielzeuge einem normalen Löffel in Bonnies Hand um sie zu täuschen, während sie schläft, aber ohne Erfolg. Während die Spielzeuge im Stillen diskutieren, was sie tun sollen, springt Buzz aus dem Wohnmobil, um Woody und Forky zu suchen, während die anderen die Familie Anderson daran hindern, den Park zu verlassen.

Er wird dann mit der Bande gesehen, wie sie versucht, herauszufinden, wie sie zurück zum Rummelplatz kommt, um Woody zu holen. Jessie schmiedet einen Plan, um das GPS des Wohnmobils zu manipulieren. Als der Wohnwagen schließlich auf dem Rummelplatz ankommt, sperrt Forky die Familie aus dem Wohnwagen aus, während er sich mit der Polizei auseinandersetzt, die sie verfolgt. In der Zwischenzeit stapeln sich die anderen Spielzeuge, damit sie den Knopf erreichen können, um die Markise zu öffnen. Sie klettern dann auf das Dach, wo sie ein kurzes Wiedersehen mit Porzellinchen und eine Abschiedsumarmung mit Woody haben.

Er verabschiedet sich von Woody am Ende des Films, als dieser bei der Schäferin bleiben will, die er zuvor gefunden hat.

Ein Jahr später lernt die Bande Bonnies neueste Kreation, Karen Beverly, kennen.

Trivia[]

  • In den ersten beiden Filmen hatte er größere Augenbrauen. Allerdings sind seine Augenbrauen im dritten und vierten Film recht schmal.
  • Slinky ist aus Holz und hat bewegliche Beine und einen beweglichen Kopf, im Gegensatz zum echten Spielzeug, das aus Plastik ist und völlig still steht.
  • Slinky basiert auf Slinky, einem Zugspielzeug von James Industries, das in den 1950er, 1960er und frühen 1970er Jahren populär war. Mit der Erlaubnis von James Industries wurde Slinky für den Film vom Pixar-Künstler Bud Luckey teilweise umgestaltet, um ihn als animierte Figur ansprechender zu machen.
  • In den ersten beiden Filmen wurde Slinky von dem verstorbenen Jim Varney gesprochen, der kurz nach der weltweiten Veröffentlichung von Toy Story 2 an Lungenkrebs im Jahr 2000 starb. Seitdem hat Blake Clark dem Slinky seine Stimme geliehen.
    • Während des Aufnahmeprozesses für Toy Story 3 verriet Clark, dass er vor Varneys Tod gut mit Clark befreundet war, da er ihn am Set von einem anderen Film kennengelernt hatte, was den Übergang sehr erleichterte.
Toystorylogo

Medien: Toy Story Toy Story 2 Toy Story 3 A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando Captain Buzz Lightyear – Star Command Lightyear Toy Story Treats Toy Story Toons Toy Story Toons: Urlaub auf Hawaii Toy Story Toons: Kleine Portion Toy Story Toons: Partysaurus Rex Toy Story of Terror! Toy Story - Mögen die Spiele beginnen

Musik: Toy Story Toy Story 2 Toy Story 3

Videospiele: Toy Story: Das Videospiel Toy Story 2 Toy Story 3: Das Videospiel Toy Story Racer Toy Story Mania Disney Infinity

Charaktere: Aliens Angel Kitty Ausrangierte Fun Meal Spielsachen Babyface Barbie Barrel of Monkeys Big Baby Bücherwurm Bully Buster Buzz Lightyear Charlie Naseweis Charlotte Naseweis Plappertelefon Chuckles Chunk Combat Carl Dolly Dolly, Duckie, und Teddy Imperator Zurg Etch A Sketch Soldaten Specki Jack-in-the-Box Jessie Ken Lenny Lotso Magic 8-Ball Mäusezahn Monkey Mr. Jones Mr. Mike Mr. Shark Mr. Spell Mutant Toys Nero Porzellinchen Reptillus Maximus Rex Robot Rocky Gibraltar Roly Poly Clown Schnick, Schnack, Schnuck Sergeant See 'n Say Sepp Stachel Slinky Snake Sparks Stinke-Piet Stretch The Cleric Toddle Tots Totoro Trixie Troikas Troll Turbo Twitch Ultra Buzz Lightyear Wheezy Woody

Menschen: Al McWhiggin Amy Andy Davis Bonnie Anderson Daisy Emily Hannah Phillips Harmony Mason Molly Davis Mrs. Davis Frau Anderson Ronald Tompkins Sid Phillips Der Restaurator

Orte: Andys Haus Sids Haus Dinoco Pizza Planet Al's Toy Barn Al's Penthouse Tri-County International Airport Sunnyside Kindergarten Schmetterlingsraum Raupenraum Kens Traumhaus Die Kiste Vending Machine Bonnies Haus Tri-County Sanitation Tri-County Mülldeponie Poultry Palace Sleep Well

Objekte: A113 Pixar-Ball Pizza Planet Lastwagen Eggman Movers Van Die Kralle

Songs: Du hast 'n Freund in mir Sehr seltsame Dinge Ich werd' nie mehr fliegen Woody's Roundup Als mich jemand liebte We Belong Together Schmeiß dich bitte nicht so einfach weg

Advertisement